Querlüftung
Die Querlüftung wird zum einen als Prinzip der Durchlüftung einer Wohnung mit einer Lüftungsanlage definiert, wobei den Wohnräumen (Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer) Außenluft zugeführt und in Küche, Bad und Gäste-WC (Ablufträume) diese wieder entnommen und abgeführt wird. Der Flur dient dabei üblicherweise als Überströmzone. Durch eine Querlüftung ergibt sich eine effektive Nutzung der frischen Luft.