Heizenergiebedarf

Nach Definition der Energieeinsparverord­nung ist der Jahres-Heizenergiebedarf Q (Quantum - vom latieinischen für " wie viel") eines Gebäudes diejenige Energiemenge, die einem Gebäude nach dem EnEV-Berechnungsverfahren zum Zwecke der Beheizung, Lüftung und Warmwasserbereitung jährlich zugeführt wer­den muss. Er wird in kWh/(m².a) bzw. in kWh/ (m³.a) angegeben.

Heizlast
Maß für die zur Aufrechterhaltung einer defi­nierten Raumtemperatur notwendige Wärme­zufuhr in Watt bei einer definierten Außentem­peraturen. 


Heizleistung
Wärmestrom, der von einem Wärmeerzeuger oder Wärmetauscher zugeführt wird.
Heizwärmebedarf
Der Heizwärmebedarf gibt jene Wärmemenge in Kilowattstunden an, die im Jahresdurch­schnitt je Quadratmeter Energiebezugsfläche zur Beheizung der Räume benötigt wird, um die Sollinnentemperatur zu erreichen (kWh/ (m²a)). Nicht eingeschlossen ist der Ener­giebedarf für Warmwasser, Haustechnik und der Bedarf von Klimaanlagen zur Kühlung im Sommer.